Andere haarlose Katzenrassen

 Sollte jemand mit der Veröffentlichung auf den verlinkten Bildern nicht einverstanden sein, bitte ich um eine Nachricht...

 

 

Mexikanische Nacktkatze

 

Sie ist leider ausgestorben.

 

Quelle : Liste der Katzenrassen - Wikipedia

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Katzenrassen

Don Sphynx


Die Rasse Don Sphynx stammt aus Russland und ist eine andere Mutation, bei der das Gen für Haarlosigkeit dominant vererbt wird.

Behaarungsvarianten

 

Haarlose Katze - Flock - Velour - Brush

 

http://don-sphynx-katzen.de/de/arten.html

 

 

Peterbald


Die Peterbald ist so gezüchtet, dass sie im Grunde eine haarlose Orientalische bzw. Siam-Katze darstellt.

 

Die Rasse gibt es in:  Nackt - Flock - Velur - Brush

 

 

Noch mehr Infos über die schöne Peterbald finden sie auf der Homepage von Frau Eichhorst

Homepage : http://nakedpeterbald.jimdo.com/peterbald/

( Danke Nadine für das Bild )

Canadian Sphynx

 

Die kanadische Sphynx ist eine durch natürliche Mutation entstandene kanadische Katzenrasse,
welche seit 1966 gezüchtet wird. Seit 1971 ist sie als eigenständige Katzenrasse anerkannt.
Die Haarlosigkeit entsteht bei dieser Rasse im Gegensatz zu den 2 anderen anerkannten haarlosen
Katzenrassen durch ein rezessives (nicht aktives) Gen.
Die heutigen Linien stammen wahrscheinlich von 1975 aus 2 spontanen Hauskatzenmutationen.
Züchter in Europa und Amerika haben diese dann mit Hauskatzen und Devon Rex vermehrt.

 

Zum Thema Kanadische Sphynx bitte auf den Link drücken.

 

http://en.wikipedia.org/wiki/Sphynx_(cat

Kohonna-Katze


Auf Hawaii wird eine weitere Unterrasse der Sphynx gezüchtet, die kein einziges Haarfollikel haben soll. Sie wird Gummihautkatze oder Glatzenkatze genannt. Kohona-Katzen sind nicht etwa überzüchtet, sondern eine Laune der Natur. Sie sind pink, extrem schrumpelig und haben kein einziges Haar am Körper. Die ausgewachsenen Tiere erinnern den Betrachter eher an Gollum aus der „Der Herr der Ringe“-Verfilmung als an ein real existierendes Lebewesen.

Kohona-Katzen haben keinerlei Veranlagung zu Haarwuchs.

 

Diese Rassekatze ist eine extreme Form der fast felllosen Sphynx-Rasse und stammt ursprünglich aus Hawaii. Auf ihrem Körper ist kein einziger Haarfollikel zu finden. Insgesamt soll es nur 18 Exemplare dieser besonderen Art geben. „Fühlt sich eine Sphynx wie ein warmer Pfirsich an, so fühlt sich die Kohona eher wie eine warme Kerze an.“ beschreibt die Züchterin Michelle Berge die Schrumpeltiere auf ihrer Webseite.

 

(Quelle: Tierwelt Welt Online)

www.belfrysphynx.org.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ukrainisch Levkoy

 

Die Ukrain Levkoy ist eine Katze mit origineller Erscheinung, nahezu haarlos und mit Faltenohren. Sie ist von mittlerer Größe, muskulöser langer Körper in eher quadratischen Formen. Die Haut ist weich und sehr warm, elastisch und faltig.
Der Kopf hat eine eckige Kontur mit stufigem Profil (Dogface-Erscheinung) mit großen angeknickten Ohren und weiten, aber nicht zu riesigen Mandelaugen.
Vom Wesen her sind sie freundlich und aktiv.

 

 

( Quelle Text: Aus dem Forum dubarfst )

 

 

 

 

 

 

 

Karen Nelson und Kristen Leedom leben in den USA und züchten seit vielen Jahren Sphynx-Katzen. Ob die beiden ein Faible für Sagen und Märchen besitzen, ist nicht bekannt. In jedem Fall kreuzten sie die (fast) haarlose Sphynx mit der American Curl, bekannt durch ihre nach hinten geklappte Ohrenform. Das geglückte Ergebnis: die Elfenkatze. In der Tat könnte diese junge Rasse (im Sommer 2009 sollen die ersten echten Exemplare geboren sein) in jedem Fantasy-Film aus Hollywood mitspielen. Die 90-180 Grad geknickten Ohren im so gut wie haarlosen Gesicht geben der mittelgroßen Katze ein geheimnisvolles Aussehen.

Das Besondere: Inwiefern die Elfenkatze wirklich elfenhafte Fähigkeiten besitzt, wird sich in der nahen Zukunft zeigen.

 

 

Bambino